Dienstag, 26. September 2017

37 Jahre – eine ordentliche Leistung!

Eigentlich eher nebenbei werden wir heute Abend den 37. Hochzeitstag meiner Eltern feiern - heutzutage eine ordentliche und eher selten gewordene Leistung mit sicherlich ein paar Tiefen, vielen Höhen und natürlich vielen schönen Erlebnissen. Zeit mich wieder einmal bei meinen Eltern zu bedanken, dass es mich (und meinen Bruder) gibt und sich daran zu erfreuen, dass es meine Eltern schon so lange miteinander "aushalten" ;-)
Praktischerweise bin ich heute eh in der Gegend (mittlerweile trennen uns knapp 40 Autobahn-Kilometer mit großem Staupotenzial…) und weil man sich schon eine ganze Weile (urlaubsbedingt) nicht mehr gesehen hat, wurde ich kurzerhand zum Hochzeitstagsfestessen eingeladen. Natürlich durfte ich mir dann Sprüche wie „kauf nichts“ und „brauchst nichts mitbringen“ anhören, aber daran habe ich mich längst gewöhnt und auch dieses Mal diesen Einwurf gekonnt ignoriert, schließlich kommt man zu einer Einladung doch nicht mit leeren Händen. Aber was schenkt man „frisch gebackenen“ (Ironie aus) Eheleuten, die alles haben oder sich fehlende Sachen selbst kaufen?
Nach langen Überlegungen ist ein paktischer Utensilo im „Volksfest“-Style (passend zum kürzlich gestarteten Cannstatter Wasen und natürlich laufenden Oktoberfest) entstanden:


eBook/Schnittmuster/Anleitung: Anleitung von Tanja*
Stickdatei: Lebkuchenherz „Spatzl“ aus dem Set Nr. 5 Sissi von der Rock-Queen*


Zum Verstärken habe ich dieses Mal Decouvil getestet: Stabil ist der Utensilo keine Frage, aber dafür ließ er sich umso schwerer wenden und absteppen (was man leider am Umschlag auch sieht).

Das Lebkuchenherz habe ich von meiner Stickmaschine machen lassen (so eine wunderschöne Datei!), an einer Stelle musste ich im Nachgang etwas „nachbessern“, da muss ich mal in der entsprechenden FB-Gruppe fragen ob da Stiche fehlen oder was die Gründe für eine kleine Lücke im Zuckerrand (sieht man jetzt nicht mehr) sein können. Leider ist das Lebkuchenherz auch nicht ganz in der Mitte (obwohl ich es auf Stickfilz sticken lassen und anschließend aufgenäht habe), eigentlich sollte noch eine Schleife drunter aber das sah dann irgendwie nach „zu viel“ aus. Gibt schlimmeres und tut der Freude sicherlich keinen Abbruch.
Natürlich habe ich das Körbchen noch mit allerhand Leckereien von der Wiesn (habe ich am Freitag direkt vor Ort besorgt) und anderen passenden Dingen gefüllt (die Salzbrezel-Herzchen haben leider nicht mehr reingepasst): 

An dieser Stelle auch noch einmal über diesen Weg: Herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag!
Liebe Grüße und allen einen schönen Dienstag,
Eure Steffi

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,
    dann erstmal herzlichen Glückwunsch den Beiden!
    Ein tolles Körbchen hast Du gezaubert und passend zum Wasen! Wir gehen morgen zu Sascha Grammel und werden vielleicht kurz einen Abstecher rüber auf den Wasen machen. Ich war schon lange nicht mehr dort, es bietet sich also an. Ich mag ja weniger die Zelte als die bunten Lichter von den Fahrgeschäften, dazu noch einen Schoko-Trauben-Spieß und der Abend ist perfekt.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Herzliche Glückwunsch ! Tolle Leistung !
    Das Geschenk ist super !
    Ich würde mich freuen, wenn du es auch bei meinen Herzensangelegenheiten verlinken würdest !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch den beiden <3
    Das Geschenk ist ja wirklich traumhaft geworden :-) mit so viel Liebe <3...
    Viele Grüße
    Hunni&Nunni

    AntwortenLöschen

Es freut mich sehr, Dich als Besucherin/Besucher (und vielleicht als baldige Leserin/baldiger Leser) auf meinen Blog begrüßen zu dürfen. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar, Tipps und über sonstige liebe Worte.

Bitte sei mir jedoch nicht böse, wenn ich auf Deinen Kommentar nicht antworte - dafür fehlt mir leider meistens die Zeit. Aber jeder veröffentlichte Kommentar zaubert mir ein Lächeln auf die Lippen, das ist garantiert!