Dienstag, 14. Februar 2017

Frido Linchen für Maximilian

Sicherlich erinnert Ihr Euch noch an „unser“ (d.h. von meinem Lieblingsmensch und mir) Geburtsgeschenk für den kleinen Maximilian. Heute eine Woche später kann ich Euch endlich noch ein weiteres Geschenk aus dem Hause Farbmäusle zeigen, welches ich für unser „Abteilungesgeschenk“ genäht habe:


Und hier jetzt noch zusammen mit dem letzte Woche verschenkten Kissen und der Wimpelkette (Anleitungen, Links, Schriften und Infos gibts hier):


eBook/Schnittmuster/Anleitung: Freebook "Kuschelhase Frido Linchen" von Fräulein An via Snaply*
Schrift: Ich glaube "First Grade" aus meinem Stickprogramm
Stoffe: Aus meinem unerschöpflichen Lagerbestand

Zusätzlich dazu gab es einen Gutschein vom Babyfachmarkt, einen Gutschein (für Maximilian´s Mama) für eine Antistressmassage, ein amüsantes Hörbuch für den Papa und ein paar Baby“schühchen“, welche meine Kollegin Daniela für den Kleinen gestrickt hat (Daniela ist eine wahre Künstlerin an der "Stricknadel"). Verschenkt haben wir die Schühchen in einem Originalkarton samt „individuellem“ Label. Das Bild reiche ich Euch bald einmal nach!

Die Überraschung und die Freude über das ganze Geschenkepaket und jedes einzelne Geschenk war natürlich groß und ich bin mir sicher, dass jedes einzelne Geschenk Verwendung findet.

Euch allen einen schönen Crea- und Valentinsdienstag.

Liebe Grüße
Steffi

Dienstag, 7. Februar 2017

Herzlich willkommen kleiner Maximilian!

Vielleicht können sich einige von Euch noch an die Mutterpass-Hülle von hier erinnern, die ich für die Frau meines Chefs genäht habe und sehr gut angekommen ist?
Zwischenzeitlich ist der kleine Mann gut 3 Wochen auf der Welt - etwas früher als gedacht, weshalb die Geschenke (trotz Vorüberlegungen) leider etwas gedauert haben. Der Freude hat dies hoffentlich keinen Abbruch getan, denn gestern konnte ich das Päckchen (vielleicht hat jemand das "Geschenkpaket" schon auf Instagram entdeckt?) endlich den frischgebackenen Eltern übergeben.

Auch auf diesem Wege möchte ich den 2 nochmal von ganzem Herzen zu ihrem kleinen Sonnenschein gratulieren!

Jetzt aber möchte ich alle anderen nicht mehr auf die Folter spannen und das Geschenkpapier lüften ;-)

Entgegen der Meinung zweier Kolleginnen (ich hoffe die 2 nehmen es mir nicht übel), dass Wimpelketten völlig nutzlos und überflüssig seien, verschenke ich diese mit dem Namen der Kinder immer wieder gern. Zum einen sind Wimpelketten absolut individuell, zum anderen ein sehr "beständiges" Geschenk und nicht zuletzt das Feedback der bisher beschenkten Eltern bestätigt die Geschenkwahl.
Und auch Geschenk Nr. 2 könnt ihr gleich auf diesem Bild sehen (mein persönlicher Favorit!): Ein Geburtskissen mit den Geburtsdaten - die Länge des Kissens entspricht der Geburtslänge, die Breite des Kissens habe ich (mangels Kopfumfang) einfach "passend" festgelegt. Die hier verwendeten Stoffe werdet ihr übrigens noch einmal in den nächsten Tagen in einer anderen Form sehen - mehr kann ich noch nicht verraten!

eBook/Schnittmuster/Anleitung (Wimpelkette): Wimpelkette nach der Anleitung/Vorlage von Isabell*
eBook/Schnittmuster/Anleitung (Kissen): Schnitt nach eigener Idee (mit Hotelverschluss)
Schrift: "AR Cena"*
Stoffe: alle aus meinem unerschöpflichen Lagerbestand
Folie: Happy Flex von HappyFabrics*
Verlinkt: Creadienstag, Handmade on Tuesday

Last but not least: Geschenk Nr. 3. Das eBook hierzu hatte ich zufällig entdeckt und fand die Idee einer "Wickeltasche und -unterlage To Go" ziemlich praktisch. Eine ähnliche Tasche hatte ich schon einmal verschenkt (hier), die Beschenkte hatte sich damals hierüber sehr gefreut und diese fleißig genutzt.
Vor dem Verpacken habe ich noch ein paar Bilder zur Faltweise gemacht (vielleicht auch für Maximilian´s Eltern interessant), glücklicherweise habe ich immer ein paar "Utensilien" für "Demonstrationszwecke" daheim.







eBook/Schnittmuster/Anleitung: Wickeltasche-/unterlage "Wickelix" (Freebook!) von HeckisEck*
Stoffe: Beide Stoffe (glaube ich zumindest) von Stoff-Ideen Stuttgart*
Sonstige Materialien: Rasselscheibe von Snaply*, Moltontuch aus dem Babymarkt
Verlinkt: CreaDienstag, Handmade on Tuesday

Damit der kleine Maximilian auch beschäftigt ist, habe ich ein Rasselherz (Rasselscheibe von Snaply*) aus Frottee genäht, so kann Mama oder Papa ihn in Ruhe wickeln während er fröhlich spielt
Das Moltontuch (hatte ich extra noch im 3er-Pack im Babymarkt besorgt) gibt´s im Vergleich zur Windel, den Feuchttüchern, dem Schnuller und dem Lätzchen natürlich dazu - schließlich soll die Tasche ja gleich einsatzbereit sein und bei den anderen Sachen sind die Eltern 1000%ig besser ausgestattet (die Farben wären auch nicht jungsgerecht gewesen...). 

Ich hoffe, dass die Eltern für all die tollen Sachen Verwendung ahben und sie sich darüber freuen. Mir hat das Nähen sehr viel Spaß gemacht besonders wenn man weiß, dass die Beschenkten die Arbeit schätzen!

Euch allen einen schönen Dienstag.

Liebe Grüße
Steffi

Montag, 6. Februar 2017

Kleine Überraschung zum Geburtstag

I´m back - nach einer unbeabsichtigten Pause, geht es mit neuen Ideen und jeder Menge genähten und gebastelten Sachen im neuen Jahr weiter. Diejenigen, die mir auf Instgram folgen sehen, dass es bei mir auf keinen Fall ruhig ist, aber irgendwie fehlte tatsächlich die Zeit zum Schreiben.

Den Start ins neue Jahr (darf man das am 6. Februar überhaupt noch schreiben?) macht eine kleine Geburtstagsüberraschung für Sabrina, eine Kollegin.
Keine Frage - ich habe viele sehr nette Kolleginnen und ich bin froh, solche lieben Menschen um mich zu haben - da macht die Arbeit gleich viel mehr Spaß. Aber es gibt dann nochmal "andere" Kolleginnen, die eine Kleinigkeit zum Geburtstag verdient haben...weil sie so nett, hilfsbereit sind und geschenkte Sachen schätzen. Deshalb muss es kein großes Geschenk sein, vielmehr die Geste "ich habe an Dich gedacht" ist für mich da schon viel wert.
Aus diesem Grund hat meine Kollegin Sabrina diese kleine Überraschung erhalten und es freut mich sehr, dass ich ihr in einer nicht so erfreulichen Zeit eine kleine Freude machen konnte.



Schrift: "Saginaw"*
Filz und sonstige Materialien: alle aus meinem unerschöpflichen Lagerbestand
Folie: HappyFlock von HappyFabrics*

Natürlich waren die zwei Sachen noch schön eingepackt und lagen heute früh auf ihrem Schreibtisch - die Überraschung ist auf jeden Fall gelungen!

Liebe Grüße & allen einen schönen (hoffentlich gesunden - mein Liebster liegt leider seit letzte Woche Donnerstagabend flach....) Montagabend,
Steffi 

Dienstag, 20. Dezember 2016

Weihnachtsendspurt…oder warum die Vorweihnachtszeit alles andere als entspannt war

Eigentlich war ich in dieser „Weihnachtssaison“ zeitig dran: Im Oktober habe ich bereits Weihnachtsdeko genäht und im November die ersten Layouts für die diesjährigen Weihnachtskarten erstellt, aber dann rückte der Dezember irgendwie verdammt schnell näher und die verbleibende Zeit schien zu verfliegen. Das war letztendlich auch der Grund, weshalb es dieses Jahr kein richtiges Weihnachtsoutfit gibt, denn irgendwann habe ich den Punkt auf meiner To-Do-Liste gnadenlos gestrichen und durch ein paar Weihnachts-GiveAways für liebe Menschen ersetzt…
Am heutigen CreaDienstag zeige ich Euch all die Dinge (mit einer Ausnahme, die kann ich erst "verpackt" zeigen), die ich in den letzten Wochen für liebe Menschen gebastelt, geplottet und irgendwie gewerkelt habe.

Weihnachtskarten 2016
Vom endgültigen Layout bis zum ersten Prototyp vergingen Wochen, die „Produktion“ (und das Nachbearbeiten der ersten zwei Modelle) der Karten selbst verschlang dann nochmals einen ganzen Sonntag im Kreativzimmer – das Ergebnis kann sich aber durchaus sehen lassen:

Plotterdatei: Elemente und Digitalpapier (Kombination) aus der Serie "Vintage Weihnachten"  und "Weihnachtsgrüße" von kleine göhr.e design* 

In diesem Jahr haben wir die Anzahl der Kartenempfänger deutlich reduziert: Neben dem Aufwand (der nicht zu unterschätzen ist) war uns wichtig den Menschen zu schreiben, die auch an uns immer denken und uns eine Karte schicken (bzw. mit einer Karte auf unsere Weihnachtspost reagieren). Eine handgeschriebene Weihnachtskarte ist doch deutlich wertvoller und –schätzender als eine schnelle What´s App & Co.

Kleine Weihnachtsgeschenke
Wie in den letzten Jahren gab es auch in diesem Jahr ein kleines „Geschenk“ (Schneemannsuppe) für all diejenigen, die eine Weihnachtskarte bekommen werden – wir hoffen, so die letzten Tage vor dem Fest (die in der Regel ja immer sehr stressig sind) versüßen zu können:
Plotterdatei: Der Schneemann war ein zeitlich begrenztes Freebie von „Babettchen“, Anhängerform ist aus dem Silhouette Design Store (ID #52967)*
Schrift: Freehand591
Verlinkt: Creadienstag und Handmade on Tuesday

Für das Mischen der Schneemannsuppe waren wir einen ganzen Samstagnachmittag beschäftigt. Neben den Gläsern sind auch einige Tütchen für Kollegen (denen man einfach etwas Gutes tun oder sich für die gute Zusammenarbeit bedanken möchte) oder für den „Postweg“ entstanden:

Plotterdatei: Elemente (Kombination aus verschiedenen) und Digitalpapier aus der Serie "Vintage Weihnachten"  und "Weihnachtsgrüße" von kleine göhr.e design*

Unsere Nachbarn von gegenüber und zwei „Heinzelmännchen“ (der Eine „spielt“ gerne den Nikolaus und Osterhasen, die Andere denkt an die Geburtstage der Mitarbeiter) im Büro dürfen sich über ein auf den ersten Blick kalorienarmes Lebkuchenhäuschen freuen, dessen Füllung („Celebrations“) es aber in sich hat:

Tutorial: Lebkuchenhaus von Miss Red Fox*


Obwohl das jetzt den Anschein macht, dass ich unglaublich fleißig war (ok ist auch so, dafür sind auch paar Sachen auf der Strecke geblieben) – ich hätte noch einige Punkte auf meiner To-Do-Liste gehabt. Naja diese müssen jetzt auf „nach Weihnachten“ verschoben werden, da ich in diesem Jahr inkl. dem 23.12. arbeiten werde. 

Euch allen trotz der aktuellen Ereignisse ein paar schöne, ruhige Tage vor Weihnachten!

Liebe Grüße
Steffi (und Kater Mo, der gerade fleißig bei der Erstellung des Posts mitgeholfen hat!)